Intimrasur ohne Pickel - So vermeidest Du Pickel nach der Rasur
©Lavreteva – Fotolia.com

Welche Frau kennt das nicht? Die Sommerzeit bricht an, der Bikini wird langsam wieder entstaubt und die lästigen Härchen im Intimbereich werden rasiert. Doch was passiert? Kleine, rote Pickelchen, die einfach nur nerven, jucken und alles andere als toll aussehen.

Und der Mann? Klar, der kennt das auch, wenn er für die Freundin den Imtimbereich rasieren möchte, ohne das Pickel entstehen. Doch genau die kommen, ständig juckt es und die Hautirritationen sehen natürlich auch nicht gut aus. Und beim Mann gilt dies gleich doppelt, denn neben dem Intimbereich kennen viele die Pickel nach dem Rasieren auch im Gesicht und vor allem am Hals.

Doch was hilft gegen Rasierpickel?

Das richtige Rasieren

Zunächst ist wichtig, dass Du beim Rasieren einige typische Fehler vermeidest, damit deine Haut nach der Rasur glatt und schön bleibt.

Haare stutzen
Ein typischer Anfängerfehler besteht darin, die Haare vor der Rasur nicht zu stutzen. Wenn Du deinen Intimbereich länger nicht rasiert hast und die Haare deshalb gewachsen sind, fällt die glatte Rasur deutlich schwerer.

Scharfe Rasierklinge
Es ist wichtig, dass Du keine alte, bzw. stumpfe Klinge für deinen Rasierer benutzt. Wenn deine Klinge nämlich nicht mehr scharf genug ist, reißt du die Haare mehr raus, als dass Du wirklich schneidest. Und das führt sofort zu Rötungen, Hautirritationen und damit zu Pickeln.

Rasiergel statt Wasser
Die Haare im Intimbereich sind – auch wenn es sich für dich vielleicht nicht so anfühlt – ziemlich hart. Deshalb solltest Du sie im Vorfeld mit Rasiergel aufweichen, um ein Herausreißen der Haare zu verhindern.

Auf die Richtung kommt es an
Du hast die Wahl, ob Du mit der Haarrichtung oder dagegen rasierst. Wenn deine Haare von oben nach unten wachsen (was der Normalfall ist), dann solltest Du auch von oben nach unten rasieren, das ist deutlich angenehmer für deine Haut. Der Nachteil daran ist, dass Du etwas mehr Zeit für das Rasieren benötigst, da Du nicht alle Haare erwischt. Ein Rasieren gegen die Haarwuchsrichtung kann aber schnell zur Pickelbildung führen.

Hausmittel und Tipps gegen Rasurbrand

Wie bei so vielen Dingen gibt es natürlich auch gegen die Pickel nach der Rasur das eine oder andere „Wundermittelchen“, welches man sowieso im Haushalt hat. In wie weit sie bei dir helfen, musst Du aber selber ausprobieren, denn die Erfahrungen sind wie so oft sehr unterschiedlich. Eines direkt vorab: Diese Tipps und Hausmittel gegen Rasurbrand verhindern die Pickel meist nicht, sondern sorgen eher für Linderung.

Die Haut kühlen
Direkt nach dem Rasieren kann man versuchen, die Haut zu kühlen. Hierfür kannst Du einfach kaltes Wasser über die rasierte Stelle laufen lassen oder alternativ auch einen Eiswürfel verwenden. Die Kälte sorgt dann dafür, dass sich die Poren sehr schnell wieder schließen. Rasierpickel wirst Du dadurch eher nicht verhindern, allerdings werden es erfahrungsgemäß wesentlich weniger.

Bloss nicht kratzen
Das hast Du garantiert schon erlebt oder? Du rasierst dich, es juckt, Du kratzt und nach wenigen Tagen hast Du aufgekratzte Pickel und es juckt noch viel mehr. Deshalb gilt – sei tapfer und halte den Juckreiz aus!

Babypuder
Babypuder gilt als Wunderwaffe für gereizte Haut und Hautirritationen. Dein Rasurbrand heilt damit deutlich schneller, gleichzeitig soll ein erneutes Entstehen von Rasierpickeln verhindert werden. Letztes lässt sich aber nicht pauschal bestätigen, hier reagiert jede Haut anders. Außerdem:
Wenn Du zu trockener Haut neigst, solltest Du unbedingt auf den Einsatz von Babypuder verhindern, da dieses für ein weiteres Austrocknen sorgen kann.

Honig
Eine etwas schmierige Angelegenheit, der aber eine positive Wirkung nachgesagt wird. Nach der Intimrasur wird der Honig dünn aufgetragen, danach heißt es 15 Minuten warten, bis man es mit warmen Wasser wieder abspülen kann. Aber Vorsichtig, nicht mit einem Waschlappen oder ähnlichem abwaschen, sonst besteht die Gefahr der Reizung.

Weite Boxershorts
Ein Tipp für alle Männer ist, ein Jucken durch etwas weitere Boxershorts zu vermeiden. Denn enge Shorts reiben ständig und sorgen so dafür, dass die Hautirritation stärker wird und die Pickelchen nach dem Rasieren entstehen.

Pickel im Intimbereich wirklich vermeiden

Wenn Du wirklich keine Pickel im Intimbereich haben möchtest, dann können wir dir eine Creme empfehlen: Das After Shave Balsam von Dr. Severin! Dr. Severin ist ein Startup, welches bei der Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ Judith Williams und Frank Thelen überzeugte.

Die Gründer spezialisierten sich dabei auf das Thema After Shave für die Intimrasur und haben damit einen riesen Erfolg. Zwar ist das Produkt mit etwas über 30 Euro nicht ganz günstig, hilft aber ungemein.

Das Balsam würde speziell entwickelt und ist nach dem Waxing, dem Rasieren und dem Epilieren im Achsel-, Bein- und Intimbereich zu empfehlen. Nach dem Auftragen kühlt und schützt es die Haut, zudem wirkt es antibakteriell.

Ob es wirklich so gut ist? Ja, zumindest wenn man den Bewertungen der Kunden glauben darf. Die Mehrzahl der über 600 Kundenbewertungen bei Amazon sind begeistert und merken schon nach wenigen Wochen eine deutliche Verbesserung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*