Silbershampoo gegen Gelbstich in den Haaren
©K.- P. Adler – Fotolia.com

Vor allem nach Blondierungen hat man meist ungewollt einen Gelbstich in den Haaren, die meisten Frauen bevorzugen aber eher ein kühles Blond. Nach der Blondierung will man seine Haare jedoch nicht noch weiteren Strapazen unterziehen, zumal weitere Versuche, die Haare aufzuhellen, vermutlich sowieso scheitern würde. Doch es gibt Hilfe!

Wieso ist mein Haar gelblich?

Um Dir zu erklären, was bei gelbstichigem Haar am besten funktioniert, musst Du erst einmal das Problem verstehen.

Der Grund, warum Haare nach dem Blondieren oftmals gelblich oder orange erscheinen, sind die verbliebenen Farbpartikel im Haar, die sich mit handelsüblicher Blondierung nicht entfernen lassen. Rote Partikel werden leicht aufgehellt und lassen Dein Haar gelb erscheinen.

Hausmittel gegen den Gelbstich

Es gibt ein paar Hausmittel, mit denen Du versuchen kannst, Dein Haar etwas aufzuhellen.

Zitrone
Dass Zitrone eine bleichende Wirkung hat, wissen die wenigsten. Vier Esslöffel Zitronensaft vermischt mit 400 Milliliter Wasser ergibt eine tolle Spülung, mit der sich Deine Haare noch etwas aufhellen lassen und unter Umständen auch den gelben Schleier entfernt.

Wichtig ist vor allem, dass Du Deine Haare sofort gut durchkämmst, da sie leicht verfilzen. Nach ungefähr 15 bis 20 Minuten kannst Du Deine Haare gut ausspülen und mit einer zusätzlichen Kur etwas pflegen. Zitronensäure greift leider die Haarstruktur an, daher solltest Du nur zu diesem Hausmittel greifen, wenn Dein Haar durch die letzte Coloration nicht allzu sehr zerstört wurde.

Kamille
Kamille ist in vielen Bereichen ein gutes Hausmittel, beispielsweise gegen unreine Haut oder gegen fettige Haare. Ein Sud aus frischen Kamillenblüten kann auch beim Gelbstich kleine Wunder bewirken. Er schont die Haare und hat eine aufhellende Wirkung, die gerade gegen rote Farbpartikel wahre Wunder wirken kann.

Nach 5 Minuten Einwirkzeit kannst Du Deine Haare bereits gut auswaschen. Wenn das Ergebnis nicht ganz zufriedenstellend ist, kannst Du die Prozedur öfter wiederholen, so wird Dein Haar Stück für Stück etwas blonder – der Gelbstich verschwindet.

Honig
Auch Honig ist ein bekanntes Hausmittel und hilft etwa gegen trockene Haut im Gesicht oder bei der Intimrasur ohne Pickel. Im Verhältnis 1:1 muss Honig mit Wasser vermischt werden, um eine Art Haarkur herzustellen. Diese musst Du gut einmassieren und anschließend etwa eine Stunde einwirken lassen.

Etwas schneller geht es, wenn Du Deine Haare föhnst oder mit einem Handtuch unwickelst, da die dadurch entstehende Wärme förderlich ist. Honig pflegt Dein Haar zusätzlich, ein Versuch kann also nicht schaden.

Silbershampoo gegen Gelbstich

Haben all die Hausmittel nicht funktioniert, gibt es jetzt noch den ultimativen Tipp: Silbershampoo – Einfach in der Anwendung und unschlagbar effektiv bei gelbstichigen Haaren.

Silbershampoo enthält violette Farbpigmente mit leichten Silber-Reflexen. Da Violett die Komplementärfarbe zu Gelb ist, schafft es das Silbershampoo, die gelb-roten Farbpigmente im Haar zu neutralisieren. Was bleibt, ist ein kühles Blond ganz ohne Gelbstich.

Die Anwendung von Silbershampoo ist dabei ganz einfach: Du wäscht deine Haare, trägst das Shampoo auf und lässt es zwei bis drei Minuten einwirken. Danach ganz normal die Haare ausspülen – fertig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here