Weiche Lippen im Winter – Mit diesen Tipps klappt es!

Weiche Lippen im Winter - Mit diesen Tipps klappt es!

Trockene Lippen sehen nicht nur unschön aus, sondern können im Extremfall auch durchaus schmerzhaft sein. Um das Einreißen und Sprödewerden zu vermeiden, sollte dieser besonders empfindliche Bereich des Gesichts vor allem im Winter gut gepflegt werden. Die niedrigen Temperaturen in Verbindung mit trockener Heizungsluft setzen der dünnen Lippenhaut sonst nur unnötig zu.

Aloe Vera gegen trockene Lippen

Bei Aloe Vera handelt es sich um eine Pflanze, welche generell sehr gut gegen trockene Haut hilft. Das Extrakt der exotischen Pflanze findet sich allerdings nicht nur in fertigen Cremes, sondern kann in weitaus höherer Konzentration angewendet werden – nämlich pur als Saft.

Einige Tropfen des frischen Saftes werden auf die Lippen verteilt und sollten so lange verbleiben, bis die Flüssigkeit vollständig eingezogen bzw. verdunstet ist. Der Saft aus Aloe Vera kann entweder fertig gekauft werden oder aus einer frischen Pflanze gepresst werden. Als Zimmerpflanze macht sich dieses Gewächs ganz ausgezeichnet.

Honig für weiche Lippen im Winter

Ein weiteres frisches Lebensmittel aus der Natur, welches effektiv gegen trockene Lippen hilft, ist Honig. Wer eine dünne Schicht Honig auf die Lippen aufträgt und diese für mindestens eine halbe Stunde einziehen lässt, der wird mit weichen Lippen belohnt. Außerdem wirkt der Honig antiseptisch. Allerdings sollten die Reste nicht etwa abgeleckt, sondern vorsichtig mit einem weichen Tuch entfernt werden – ansonsten werden die Lippen gleich wieder ausgetrocknet.

Natürliche Öle zur Lippenpflege

Öle sind ebenfalls ein adäquates Hausmittel zur Lippenpflege. Besonders Oliven-, sowie Kokosöl halten die Lippen nicht nur geschmeidig, sondern pflegen die beanspruchte Haut langanhaltend. Je hochwertiger die Öle sind, desto besser ist die Wirkung. Da diese Hausmittel besonders ergiebig sind, halten die teuren Öle ohnehin ewig. Mindestens kaltgepresst sollten sie aber in jedem Fall sein.

Peeling für die Lippen selbst herstellen

Ein Peeling durchblutet die Lippen, weshalb sie voller wirken und sichtbar mehr Farbe bekommen. Außerdem werden alte Hautschüppchen abgetragen, was den Lippen zu einem gepflegten Erscheinungsbild verhilft. Ein bis zwei Löffel Zucker werden mit einem halben Löffel Öl zu einer homogenen Masse verrührt und dann vorsichtig in die Lippen einmassiert. Anschließend wird die klebrige Paste abgespült und die Haut mit einem feuchtigkeitsspendenden Produkt versorgt.

Lippenpflegestifte

Neben den oben genannten Hausmitteln, bietet der Handel Menschen mit trockenen Lippen zahlreiche Produkte, welche effektiv und langanhaltend helfen.

Das wohl bekannteste Produkt dürfte der Lippenpflegestift sein. Er ist praktisch in der Anwendung, weil man ihn überall hin mitnehmen kann. Außerdem gibt es den Stift in diversen Duft- und Geschmacksrichtungen und sogar als getönte Version. Wer viel Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legt, der kann sich einen Pflegestift aus der Naturkosmetikabteilung zulegen.

Vaseline, Dexpanthenol und Ringelblumenextrakt

Da Vaseline vor allem aus Fett besteht, pflegt sie die trockenen Lippen nicht nur, sondern schützt sie mit einem Fettfilm außerdem vor schädigenden Umwelteinflüssen. Wird die Vaseline nicht pur angewendet, sondern als Bestandteil in fertigen Cremes, so hilft sie der Haut in der Regel noch besser. In Kombination mit dem heilungsfördernden Wirkstoff Dexpanthenol wirken entsprechende Mittel aus der Apotheke zudem entzündungshemmend und heilungsfördernd – das ist besonders für rissige Lippen wichtig. Produkte, welche Ringelblumenextrakt enthalten, haben eine ganz ähnliche Wirkung und helfen bei regelmäßiger Anwendung gegen trockene Lippen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*