Jelly Nails – Kunterbunter Sommer für deine Fingernägel

Jelly Nails – Kunterbunter Sommer für deine FingernägelWas sich im ersten Moment nach Süßigkeiten anhört ist vielmehr ein sommerlicher Nageltrend, der auch bis weit in den Winter getragen werden kann. 2017 konnten wir das Comeback der Jelly Sandalen beobachten, die bunten Gummi-Schuhe waren immer öfters zu sehen und glitzerten dabei wie kleine Schätze in der Sonne.

Das Jelly Revival war aber nicht für jeden etwas. Viele fanden die bunten Schuhe zu albern oder zu trashig. Nun gibt es eine neue Chance, um auf den Jelly-Trend aufzusteigen. Dieses Mal zeigt sich der bunte, transparente Style an den Händen: Die Jelly-Nails sind da! Sie leuchten in allen Regenbogenfarben. Die Wahl besteht zwischen transparenten Gloss-Lacken oder Plastiknägeln, die ohne großen Aufwand einfach aufgesetzt werden können.

Was zeichnet Jelly-Nails aus

Angeheizt wurde der Trend in der letzten Zeit von vielen Stars und Sternchen. Auch Kylie Jenner präsentierte den farbenfrohen Look  auf ihrem Instagram Profil und beschleunigte damit den Trend. Der kreativen Fantasie ist dabei keine Grenze gesetzt.

Die Nails sind transparent und kunterbunt. Meistens überlang, wodurch sie auf den ersten Blick ein wenig glibberig wirken. Hierfür kommen in der Regel Kunstnägel zum Einsatz, wodurch der einzigartige Jelly-Look entsteht. Ein wahrer Blickfang.

So geht der Jelly-Nails Trend

Ein wenig erinnern die Jelly-Nails an die bekannten transparenten Tips. Beide werden auf den Naturnagel aufgeklebt. Im Gegensatz zu den Tips werden die Jelly-Nails jedoch danach nicht mit einem deckenden Nagellack überlackiert oder mit Gel verstärkt, sondern in der ursprünglichen Version belassen. Statt farbloser Tipps werden hierfür (kunter)bunte verwendet.

Das Ziel: Der aufgesetzte und verlängerte Kunstnagel soll zum Eyecatcher werden und durchscheinend sein. Dafür gibt es fertige Jelly-Nails als Gel- oder PVC-Nagel, natürlich kann man immer auch selber Hand anlegen und den Nagellack auftragen.

Dabei besteht die Wahl zwischen unterschiedlichen Farben pro Finger oder einer einheitlichen Nuance für alle Finger. Nach dem Aufbringen des Kunstnagels wird mit einem glänzenden Lack lackiert. Alternativ können auch bereits die fertigen Top Coats verwendet werden.

Gelatine-Look selbst lackieren

Wer den Look selbst lackieren möchte, kann dazu einen getönten Top Coat (am besten in mehreren Schichten) auftragen. Oder einen transparenten Gloss-Lack mit einer Schicht Klarlicht auftragen. Ein weiteres Highlight wird durch die Verwendung von Glitzer erreicht.

Helle Schattierungen und knallige Farben, das Angebot ist beim Jelly-Nails Trend beinahe grenzenlos. Die selbstklebenden Kunstnägel können einfach gekauft und dann auf den durchscheinen Nagellack aufgesetzt werden. Es gibt keinen besseren Weg, um zu den 1990er Jahren zurück zu kehren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*